Spezialseminare

In diesem Kurs gibt es noch freie Plätze.

29.05.2021

EMDR in der Sterbebegleitung

Leitung: Dr. Karsten Böhm

Ort: Wesseling bei Bonn

Teilnahmegebühren: Finden Sie auf dem Anmeldeformular.

Die Sterbebegleitung ist ein emotional und auch therapeutisch schwieriger Weg. Üblicherweise fokussiert die Psychotherapie auf die Gewinnung von Lebensperspektive. Wie kann EMDR hier hilfreich sein? Mehrere Studien zeigen den therapeutischen Einsatz von EMDR auf. In diesem praxisorientierten Workshop wird auf den Umgang mit Todesangst mittels EMDR und die Regulation von Akzeptanz und innerer Haltung vermittelt.

EMDR zeigt sich hierbei als hilfreiche Therapie von palliativen Patienten. Es zeigt sich eine sichtbare Beruhigung von Anspannung und Furcht. Gleichzeitig steigt bei vielen Patienten der Wunsch nach metaphysischer Reflexion und Lebensbilanzierung. Hierzu werden Fallbeispiele vorgestellt und die Therapieplanung aufgezeigt.

Lernbausteine

  • Demonstration des EMDR-Protokolls in der Sterbebegleitung
  • Kreatives kognitives Einweben im Sterbeprozess
  • Unterscheidung von PTBS und Sterbebegleitung im EMDR-Prozess
  • Fokussierung auf den emotionalen und auf den kognitiven Umgang im Therapieaufbau
  • Positive und Negative Kognitionen in Phase 3 reflektieren

Dr. Karsten Böhm arbeitet als leitender Psychologe an der Privatklinik Friedenweiler im Hochschwarzwald, die als Akutklinik einen Schwerpunkt auf Trauma- und Zwangsbehandlungen hat. Seit 2004 beschäftigt er sich neben Studien zu PTSD intensiv mit der Psychotherapieforschung von Zwangsstörungen. An der Freiburger Universitätsklinik führte er innerhalb der Forschungsgruppe bis 2009 u. a. klinische Studien zum Einsatz von EMDR, Dissoziationsneigungen und Versorgungsforschung bei Zwängen durch. Dr. Böhm ist Mitglied der Leitlinienkommission der DGPPN zu Zwangsstörungen, die gegenwärtig die erste deutsche S3-Leitlinie zur Behandlung von Zwängen ausarbeitet. Er leitet Workshops an verschiedenen Ausbildungsinstituten [Freiburg, Basel], der Ärztekammer und Kongressen (DGPPN).

Teilnahmevoraussetzung: EMDR-Einführungs-Seminar
Seminarzeit: 9:00 Uhr – 17:30 Uhr
Zertifizierung durch die Kammern: voraussichtlich 7-8 Fortbildungspunkte

Zurück

Weitere Informationen

EMDR-Institut® Deutschland, Dr. Arne Hofmann, Dolmanstr. 86 b, 51427 Berg. Gladbach
Fax: 02204/963182 - Tel.: 02204/25866 - E-Mail: info@emdr-institut.de