Spezialseminare

In diesem Kurs gibt es noch freie Plätze.

06.04.2019

EMDR in der Behandlung von komplex traumatisierten Kindern

Leitung: Elke Gimm

Ort: Wesseling bei Bonn

Teilnahmegebühren: Finden Sie auf dem Anmeldeformular.

Kinder und Jugendliche, die sich in ambulanter Psychotherapie/ambulanter psychiatrischer Behandlung und/ oder in stationärer psychotherapeutischer/psychiatrischer Behandlung befinden, weisen häufig ein chronifiziertes, komplexes Störungsbild auf, das mit den einzelnen Diagnosen des ICD-10 nicht ausreichend erfasst werden kann.

Van der Kolk, Goldbeck, Fegert u. a. haben das Konzept einer Developmental Trauma Disorder/ Entwicklungstraumastörung entwickelt, um die Folgen der Traumatisierungen durch Kindesmisshandlung, aber auch Traumatisierungen durch Krieg, Naturkatastrophen etc. besser erfassen, diagnostizieren und behandeln zu können.

In dem Workshop wird vor dem Hintergrund theoretischer Grundlagen der Psychotraumatologie an Hand von Fallbeispielen die Behandlung von sequentiell, komplex traumatisierten Kindern dargestellt und aufgezeigt, wie EMDR im Rahmen eines traumaspezifischen Behandlungskonzeptes angewendet werden kann.

Themen des Workshops:

  • Von Überlebensstrategien zum Leben - Dauerhafte positive Entwicklungschancen durch Traumaverarbeitung mit EMDR
  • Traumatisierung durch Kindesmisshandlung, Kinderpornografie und anderen schweren Traumatisierungen
  • Diagnostik/Testverfahren
  • Rahmenbedingungen zur Traumakonfrontation mit EMDR
  • EMDR in der Behandlung von Bindungstraumatisierungen und dissoziativen Störungen
  • Der Einsatz unterschiedlicher EMDR Protokolle bei komplex traumatisierten Kindern
  • Unterschiedliche Möglichkeiten zur Etablierung von Affektkontrolle mit EMDR
  • Bedeutung eines Bindungsangebotes/Umsetzungsrahmens zur Veränderung traumabedingter Bindungsmuster 

In diesem Workshop wird anhand von vielen Fallbeispielen, unter Einbeziehung von Videos (EMDR Sitzungen), praxisnah die Behandlung von komplex traumatisierten Kindern unterschiedlichen Alters und über einen längeren Zeitraum aufgezeigt.

Elke Gimm ist Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin. Sie ist Mitbegründerin des Institutes für traumazentrierte Psychotherapie und Pädagogik Oldenburg, in dem sie seit vielen Jahren sowohl akut traumatisierte als auch komplex traumatisierte Kinder und Jugendliche behandelt. Sie führt das Kindercurriculum „Spezielle Psychotraumatherapie mit Kindern und Jugendlichen“ (DeGPT) durch und ist EMDR Child & Adolescent Trainerin.

Teilnahmevoraussetzung: EMDR-Einführungs-Seminar
Seminarzeit: 9:00 Uhr – 17:30 Uhr
Zertifizierung durch die Kammer: voraussichtlich 8 Fortbildungspunkte

Zurück

Weitere Informationen

EMDR-Institut® Deutschland, Dr. Arne Hofmann, Dolmanstr. 86 b, 51427 Berg. Gladbach
Fax: 02204/963182 - Tel.: 02204/25866 - E-Mail: info@emdr-institut.de

by DTP