Spezialseminare

In diesem Kurs gibt es noch freie Plätze.

21.09.2019

DeprEnd® - EMDR in der Behandlung von depressiven Störungen

Leitung: Dr. Arne Hofmann / Dr. Maria Lehnung

Ort: Wesseling bei Bonn

Teilnahmegebühren: Finden Sie auf dem Anmeldeformular.

Depressionen sind eine der häufigsten psychischen Störungen und betreffen 10-20% der Bevölkerung im Laufe des Lebens. Auch wenn viele psychotherapeutische und pharmakologische Interventionen wirksam sind, sind die Behandlungsergebnisse dennoch in vielen Fällen unbefriedigend. Unvollständige Rückbildung der Depression (ca. 25%), eine hohe Zahl von Rückfällen (ca. 50% in zwei Jahren) sowie eine hohe Suizidgefahr gehören zu den Hauptproblemen.

Auch wenn EMDR schon lange in der Behandlung von Depressionen eingesetzt wird, werden erst seit einigen Jahren von einer Arbeitsgruppe unseres Institutes systematische Untersuchungen zur EMDR Behandlung bei depressiven Störungen durchgeführt.

Dabei zeigte sich in 4 kontrollierten Studien, dass der zusätzliche Einsatz von EMDR in der Behandlung depressiver Patienten sowohl die Rückbildung der Depression als auch die Zahl der Rückfälle deutlich zu verbessern scheint und einer verhaltenstherapeutischen Behandlung äquivalent ist (Dt. Ärzteblatt PP v. 24.09.2018). Klinische Erfahrungen aus der Behandlung von ca. 400 depressiven Patienten bestätigen diese Daten.

In dem Seminar erlernen Sie das in unseren Studien erprobte und bewährte EMDR Behandlungskonzept DeprEnd® für depressive Störungen. Fallbeispiele und Videos stellen Ihnen praxisnah die einzelnen Behandlungsschritte dar und Sie haben die Möglichkeit, einige der Behandlungsstrategien praktisch zu üben."

Dr. Arne Hofmann ist Facharzt für Psychosomatische und Innere Medizin und Gründer des EMDR-Instituts Deutschland. Er ist der erste von Dr. Shapiro ausgebildete EMDR-Ausbilder in Europa und führte EMDR 1991 in Deutschland ein. Dr. Arne Hofmann ist Mitinitiator und Supervisor von Nachsorgeangeboten bei Großschadensereignissen (z. B. in Eschede, Erfurt und in der Nachsorge für Opfer der Tsunami 2004). Er ist Mitbegründer der deutschsprachigen Gesellschaft für Psychotraumatologie (DeGPT), Mitglied der deutschen Leitlinienkommission für Posttraumatische Belastungsstörungen und forscht, publiziert und lehrt international zur Behandlung psychischer Traumatisierungen und EMDR.

Dr. phil. Maria Lehnung forschte an der Universität Kiel und ist inzwischen als Psychologische Psychotherapeutin in eigener Praxis mit psychotraumatologischem Schwerpunkt niedergelassen. Daneben ist sie als Dozentin und Supervisorin tätig und ist EMDR-Europe Trainerin. Von Beginn ihrer Arbeit mit EMDR an war sie von dem Verfahren und seinen Möglichkeiten fasziniert und daran interessiert, kreative Wege des Einsatzes von EMDR auch bei schwierigen Patienten zu finden. Sie war an der Entwicklung des Konzepts zur Behandlung von Depressionen mit EMDR und ist an den ersten Forschungsprojekten auf diesem Gebiet maßgeblich beteiligt.

Teilnahmevoraussetzung: EMDR-Einführungs-Seminar
Seminarzeit:  9:00 Uhr – 17:30 Uhr
Zertifizierung durch die Kammern: voraussichtlich 8 Fortbildungspunkte

Zurück

Weitere Informationen

EMDR-Institut® Deutschland, Dr. Arne Hofmann, Dolmanstr. 86 b, 51427 Berg. Gladbach
Fax: 02204/963182 - Tel.: 02204/25866 - E-Mail: info@emdr-institut.de

by DTP